Blanchet zweimanualig (1) Kopie
Blanchet Kopie
F3 31654(1200x900)
imm-004
DSCN0572 (1280x960)
F3 Nussbaum (1200x900)
PICT0070 (869x929)
PICT0032 (1200x900)
F3 31760

Cembalo Blanchet zweimanualig

Produkt Verfügbarkeit: Out of stock

zweimanualig, Kopie nach F.E. Blanchet, Paris 1737

Klaviaturumfang: 5 Oktaven (F1 - f3)

Untermanual: 81', 4'

Obermanual: 82', 82'-Laute

Holz-Springer, Delrin-Bekielung

Beliebtestes Konzert-Cembalo, siehe Referenzen
38.990 € (inkl. 19% MwSt.)
32.765 € (exkl. 19% MwSt.)
Print Friendly, PDF & Email

François Étienne Blanchet (1695-1761) war das berühmteste Mitglied einer Familie von Instrumentenbauern, die den französischen Cembalobau des 18. Jahrhunderts maßgebend prägte. Sein Vater Nicolas Blanchet (geb. 1660) war von Reims nach Paris zugewandert und hatte dort mit dem Bau von Cembali und Spinetten begonnen, der sich dann unter Françoise Étienne zu höchstem Ansehen entwickelte.

François Étienne Blanchet wurde auch der Lehrmeister Pascal Taskins, des bedeutendsten französischen Cembalobauers in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Nach dem Tod von François Étienne Blanchets gleichnamigen Sohn im Jahre 1766 heiratete Taskin dessen Frau und führte die instrumentenbauliche Tradition der Familie zu einem letzten Höhepunkt.

Unter den erhaltenen Blanchet-Instrumenten stand der Firma J. C. NEUPERT als Vorlage ein einmanualiges Cembalo von François Étienne aus dem Jahre 1737 zur Verfügung. Der Klang dieses von NEUPERT zunächst nur einmanualig nachgebauten Instruments erwies sich als so überzeugend, dass man sich entschloss, seine besonderen Vorzüge auch in eine zweimanualige Version zu übertragen. Unter genauer Einhaltung der relevanten Originalmaße entwickelte NEUPERT daraufhin ein Instrument, das die außergewöhnlichen klanglichen und spieltechnischen Eigenschaften des einmanualigen „Blanchets“ beibehält, dank eines zweiten Manuals und eines hinzugefügten 4‘-Registers jedoch auch allen Erfordernissen eines Konzert-Cembalos gerecht wird.

Technische Angaben:

  • Klaviaturumfang: F1 - f3 (5 Oktaven)
  • Untertasten Ebenholz, Obertasten Birnbaum mit Bein belegt
  • Untermanual: 81‘, 4‘
  • Obermanual: 82‘; 82‘-Laute
  • Schiebekoppel
  • Länge 234 cm, Breite 94 cm, Gewicht 70 kg

Lieferbare Zusatzausstattung

  • Transponiervorrichtung (a1 = 440/415 Hz)
  • 8‘-Nasalregister für Obermanual
  • Blattgold-Zierstreifen
  • Resonanzbodenbemalung
  • Fußgestelle in verschiedenen Stilausführungen
  • Bänke und Decken passend zum Instrument
  • Deckelbemalung

 

J. C. NEUPERT GmbH & Co. KG
Manufaktur für historische Tasteninstrumente
Biegenhofstraße 9
D-96103 Hallstadt bei Bamberg 

Telefon +49 / (0)951 / 40 60 70
Telefax +49 / (0)951 / 40 60 720 

E-Mail: info@jc-neupert.de

E-Mail: jc-neupert@arcor.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok